Datenschutz Ahoi

DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND KOMMUNIKATIONSRICHTLINIEN 

veröffentlicht und extern kommuniziert am 21.02.2018, zuletzt aktualisiert am 23.05.2018.

 

DIE NUTZUNG UNSERER WEBSEITE(S) IST IN DER REGEL OHNE ANGABE PERSONENBEZOGENER DATEN MÖGLICH. SOWEIT AUF UNSEREN SEITEN PERSONENBEZOGENE DATEN (BEISPIELSWEISE NAME, ANSCHRIFT ODER EMAIL-ADRESSEN) ERHOBEN WERDEN, ERFOLGT DIES, SOWEIT MÖGLICH, STETS AUF FREIWILLIGER BASIS.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

GRUNDSÄTZLICHES

Für die RIO FILM GmbH ist der Datenschutz sowie die Sicherheit von personenbezogenen Daten unerlässlich. Aus diesem Grunde halten wir uns, im Rahmen unseres Bewerber-, Projekt- und Personalmanagements, streng an das BDSG in seiner aktuellsten Fassung.

 

Im Weiteren informieren wir Sie darüber, welche Daten möglicherweise bei dem Besuch unserer Homepage, der Nutzung unserer Kontaktmöglichkeiten sowie aus persönlichen/ fernmündlichen Gesprächen erfasst und zu welchem Zwecke diese erhoben werden.

 

 

PERSONENBEZOGENE DATEN UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG

 

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und in dem Umfang erhoben, wenn, bzw. wie Sie uns diese Daten von sich aus, initial oder in Bezug auf unsere allgemeinen wie konkreten Stellen- oder Projektangebote, z.B. im Rahmen einer Registrierung, Kontaktaufnahme oder Bewerbung zusenden. Die Übermittlung Ihrer Daten kann hierbei auf dem elektronischen sowie über den postalischen, mündlichen Weg sowie durch freiwilliges konkuldentes Handeln (z.B. freiwillige Übergabe Ihrer Visitenkarte) erfolgen. Die Verwendung Ihrer Daten wird zweifelslos vertraulich behandelt und nur zu dem ursprünglichen Anlass bzw. dem legitimen, erforderlichen Zweck der Zusendung genutzt. Als einen erforderlichen Zweck definieren wir die Anbahnung, Begründung, Erfüllung/Durchführung und Aufhebung/Beendigung von Arbeits-/ Werk- und oder Dienstverträgen mit allen oben aufgeführten, rechtlich selbstständigen Unternehmen. Die dargelegten Zwecke gelten insoweit analog für alle geschäftlichen Beziehungen zu unseren Kunden (Entleihern, Lieferanten etc.).

 

Aufgrund einer nicht immer möglichen sachlich-inhaltlichen Trennung von Bewerber- und Mitarbeiterdaten zum Zwecke der Profilbildung, im Sinne eines projektbezogenen Vorschlagswesens und der zielgerichteten Begründung von Arbeitsverhältnissen bei der Rio Film GmbH, werden ggf. vermeintliche Bewerberdaten an ausgewählte Dritte, Entleiher als Vertragspartner, entsprechend vertraulich übermittelt. Dies erfolgt unter dem größtmöglichen Aspekt der technisch-organisatorischen Absicherung. Bei der Bekanntgabe von personenbezogenen Daten an ausgewählte Dritte verfolgen wir das Ziel der größtmöglichen Datenminimierung bei gleichzeitiger Berücksichtigung eines vertretbaren, höchsten Maßes an Ano- wie Pseudonymisierung. Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden weder von uns, Rio Film GmbH, noch von uns beauftragten Personen, weiteren Dritten zur Verfügung gestellt oder in unsichere Drittländer übertragen. Es sei denn, dies ist gesetzlich und/oder vertraglich vorgeschrieben und notwendig bzw.  zulässig, Sie haben uns Ihr ausdrückliches Einverständnis erteilt oder eine behördliche Anordnung liegt hierzu vor.

 

Des Weiteren ist dem Bewerber oder Mitarbeiter in diesem Kontext bewusst, dass zu bestimmten Zwecken der Begründung sowie Durchführung des Arbeitsverhältnisses/ der  auch auf Dienste wie WhatsApp© oder googlemail© zurückgegriffen wird. Hierbei verweist Rio Film GmbH auf die jeweiligen anerkannten und mindestens gleichwertigen Datenschutzanforderungen der einbezogenen Drittländer.

 

Die an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden ausnahmslos nur nach endgültiger Zweckerreichung und jeweils im Rahmen einer angemessenen Frist und soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, einer Löschung zugeführt. Zu einer Löschung von Bewerberdaten kommt es allerdings nur dann, wenn eine Zweckerreichung im o.g. Sinne grundsätzlich nicht mehr möglich ist und ebenfalls keine gesetzlichen Nachweispflichten einer Löschung entgegenstehen. Die Beurteilung über eine Zweckerreichung liegt dabei stets im billigen Ermessen der Rio Film GmbH. In bestimmten Einzelfällen (z.B. abgelehnte Bewerber auf Stellen mit hochspezifischen Anforderungen) wird der Betroffene über die bevorstehende Löschung seiner Daten in zumutbarer Weise (mind. Textform) informiert“

 

 

WIDERRUF UND AUSKUNFTSANFRAGEN

 

Rio Film wird  gern auf alle angemessenen Anfragen zur Einsicht, Berichtigung, Ergänzung oder Löschung von personenbezogenen Daten reagieren. Jeder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie unter folgender Anschrift zudem jederzeit mindestens in Textform oder schriftlich widersprechen oder eine entsprechende Auskunftsanfrage an uns herantragen.

 

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte schriftlich an:

s.walter@riofilm.de